Rossberger Biersorten

rossberger – landbier

bernsteinfarben, mild, untergärig

Das bernsteinfarbene Rossberger Landbier hebt sich durch sein mildes Aroma mit einem Hauch von Caramellnoten von anderen Bieren ab. Es handelt sich um ein untergäriges Bier. Mit einer Stammwürze von 11 ° P und einem Alkoholgehalt von 4,5 % vol. ist es das leichteste der Rossberger Biere.

Derzeit verfügbar.

rossberger – pale ale

fruchtig-herb, obergärig

Beim Rossberger Pale Ale handelt es sich um ein obergäriges Bier das kaltgehopft wird. Die Aromen des Cascade Hopfen verleihen dem Pale Ale einen fruchtigen Charakter, der an Citrusfrüchte erinnert. Abgerundet wird der Geschmack durch eine leichte Herbe. Während die Stammwürze des obergärigen Pales Ales bei 15 ° P liegt beträgt der Alkoholgehalt 6,0 % vol.

Verfügbar ab Oktober 2019.

rossberger – sunshine

hell, erfrischend-würzig

Beim Rossberger Sunshine handelt es sich um ein helles untergäriges Bier. Das Zusammenspiel unterschiedlicher Aroma Hopfen (Cascade, Bavaria Mandarina etc.) verleiht dem Bier einen erfrischend würzigen Charakter mit unterschiedlichen Fruchtnoten. Mit einer Stammwürze von 13 ° P erreicht das Rossberger Sunshine einen Alkoholgehalt von 5,0 % vol.

Derzeit nicht verfügbar.

rossberger – bock

vollmundig, malzig, süß

Das untergärige Rossberger Bock ist ein dunkles Bier mit vollmundigem Charakter. Durch den vordergründigen Malzcharakter und eine leichte Süße unterscheidet es sich von anderen Bock Bieren. Die Stammwürze des Rossberger Bock Bieres liegt bei 17 ° P was einem Alkoholgehalt 7,0 % vol. entspricht.

Derzeit nicht verfügbar.

rossberger – saison

Bei dem derzeitigen Saison Bier handelt es sich um ein Stout. Die auffällig dunkle Färbung erhält das Bier durch die Verwendung von Röstmalzen. Neben der Farbe verleihen die dunklen Malze dem Bier einen an frischen Kaffe erinnernden Geschmack. Das Stout hat eine Stammwürze von 11 ° P und einen Alkoholgehalt von 4,5 % vol. 

Derzeit nicht verfügbar.

rossberger genuss.

natürlich auch vom fass.

guter geschmack
wie kein anderer